Icon
Clear Icon
Search Icon
Clear Icon
Search Icon
Clear Icon
Logo Icon
  • Sale
  • Bikes
  • Komponenten
  • Bekleidung
  • Zubehör
  • Inside Specialized
  • Hilfe & Kontakt
  • Logo Icon
    Bikes
    Arrow Back Icon
    Logo Icon
    Inside Specialized
    Arrow Back Icon

    Bunny Hop Tutorial

    Er sieht nicht nur cool aus, ein Bunny Hop kann dir auch dabei helfen, kleine Hindernisse zu überwinden und dir damit den Hintern retten, wenn du unterwegs bist. Überleg mal - Bordsteine, Schlaglöcher, Wurzeln oder Baumstämme können dir nichts mehr anhaben wenn du in Bunny Hop-Manier die Trails oder auch Rennradstrecken beherrschst.

    Get Ready to Ride

    Gewusst wie

    Es gibt zwei Arten von Bunny Hops in der Welt des Radsports – den Englischen und den Amerikanischen. Die englische Variante ist ziemlich geradeaus, nämlich mit beiden Rädern gleichzeitig in der Luft. Gerade hoch, gerade wieder runter. Bei der amerikanischen Variante, auch J-Hop genannt, wird zuerst das Vorderrad über ein Hindernis gehoben, gefolgt vom Hinterrad. Hier zeigen wir dir, wie man den amerikanischen Bunny Hop macht, egal, ob auf dem Rennrad oder Mountainbike.

    Pre-Hop Checkliste

    1. Finde einen optimalen Ort zum Üben
      Such dir einen Ort, wo du sicher und ungestört vom Verkehr üben kannst. Mountainbikerinnen wählen zum Beispiel einen Rasenfläche oder einen breiten und übersichtlichen Waldwegabschnitt und legen sich ein Stöckchen auf den Boden. Rennradfahrerinnen können auch auf einer Wiese (sanfte Landung) üben, oder suchen sich einen ruhigen Parkplatz und starten mit den dort gezogenen Linien oder etwas anderem wie einem Handschuh.
    2. Beginne mit Plattformpedalen
      Mit Plattformpedalen zu starten, ist zu Beginn weniger einschüchternd und du wirst außerdem die Grundlagen und die richtige Technik des Bunny Hoppings lernen. Bei Klickpedalen gibt es die Tendenz, sich zu sehr auf das Zubehör zu verlassen, und durch die feste Verbindung das Hinterrad des Fahrrades nach oben zu ziehen. Also, hol dir ein paar Plattformpedale und ein paar Schuhe mit Grip und los geht’s!
    3. Gib nicht auf!
      Übung macht den Meister. Einen Bunny Hop zu können, ist eine coole und praktische Fähigkeit, egal welches Rad du fährst. Es braucht nur ein wenig Zeit.
    Schritt Eins

    Das Vorderrad hochziehen

    1. Mit dem richten Tempo

    Rolle in Schritttempo – du musst nicht sehr schnell sein – und gehe aus dem Sattel mit den Pedalen auf gleicher Höhe. Wenn dein Vorderrad ca. einen Meter vom Hindernis entfernt ist…

    2. Drücken

    Beuge deine Ellenbogen – wenn du mit dem MTB unterwegs bist, so, als würdest du die Gabel einfedern wollen– drücke deine Arme runter, dann ziehe sie und deinen Oberkörper schnell nach oben und zurück. Dabei verlagerst du dein Gewicht nach hinten, um das Vorderrad anzuheben. Nicht zu weit!

    3. Wiederholen

    Übe das bis du dich mit der Bewegung wohlfühlst und dein Vorderrad leicht nach oben kommt. Sobald du es drauf hast, geht’s weiter.

    "PRO TIP: Wenn du den Bunny Hop auf dem MTB lernst, mach den Sattel etwas tiefer und achte darauf, nicht am Lenker zu rütteln."

    Schritt Zwei

    Jetzt kommt das Hinterrad

    1. Hineinrollen

    Rolle auf dein Hindernis zu – gleiches Tempo wie vorher – und fahre einfach mit dem Vorderrad drüber.

    2. Aufschaufeln

    Verlagere dein Körpergewicht nach vorne (Hüfte Richtung Lenker), während du gleichzeitig das Hinterrad nach oben schaufelst. Eine andere Möglichkeit, es zu beschreiben: Deine Zehenspitzen zeigen nach unten und du drückst deine Füße nach hinten und dann nach oben. So ziehst du das Hinterrad nach oben. Diese Schaufelbewegung zu lernen, braucht oft ein wenig Geduld. Aber es wird klick machen, keine Sorge!

    "PRO TIP: Wenn du Schwierigkeiten hast, das Hinterrad anzuheben, stelle sicher, dass deine Schuhe und Pedale guten Grip haben."

    Schritt Drei

    Verbinde beide Bewegungen

    1. Hopsen und Schaufeln

    Fahre auf das Objekt zu und hüpfe mit dem Vorderrad drüber. Sobald das Vorderrad wieder den Boden berührt, schaufle das Hinterrad nach oben und über das Hindernis, während du den Lenker mit den Händen nach vorne drückst.

    2. Üben, üben, üben

    Mache diese Doppelbewegung so lange, bis sie in deinem Kopf verankert ist. Hüpfen und schaufeln. Hüpfen und schaufeln. Fange mit Parkplatzlinien an und wenn du dich sicherer fühlst, nimm einen Bordstein oder Ast.

    3. Und dann: alles verbinden

    Jetzt geht es einen Schritt weiter: Mache das Ganze in einer Bewegung mit beiden Rädern gleichzeitig in der Luft. Im richtigen Tempo ziehst du das Vorderrad in die Luft, während du mit deinen Beinen federst und schaufelst und den Lenker nach vorne schiebst. Das sollte sich wie eine flüssige, fast schlangenartige Bewegung anfühlen, wenn du gleichzeitig ziehst, schaufelst und schiebst.

    "PRO TIP: Versuche, den Lenker in einer bogenförmigen Bewegung nach oben zu ziehen. Das wird dir dabei helfen, das Hinterrad vom Boden zu heben. Die Arme drücken, die Handgelenke rollen sich ein, die Beine ziehen hoch. Easy. Du wirst sehen."

    Da du nun den American Bunny Hop gelernt hast, bringe ihn auf die Trails und die Straßen (und bald vielleicht sogar zu einem Cyclocross-Rennen, bei dem du eine Barriere überspringen kannst). Beide Bunny Hops – Englisch und Amerikanisch - haben ihren Nutzen, also übe beide, und nichts wird dir jemals im Weg stehen.
    Happy Hopping!

    Bunny-Hopst du wie verrückt?

    Worth It Will Do

    Sobald du einmal den Bunny Hop gelernt hast, wirst du dich dabei erwischen, wie du einfach über alles rüber springst. Denn es macht Spaß. Und es ist nicht nur praktisch, sondern auch ziemlich cool. Deshalb haben wir den Bunny Hop zu einem unserer Worth It Will Do Skills 2018 gemacht.