In Zusammenarbeit mit der United States Consumer Product Safety Commission postet Specialized auf diese Seite Sicherheitshinweise und Rückrufinformationen.
Sollten Sie Fragen oder Bedenken haben, so kontaktieren Sie bitte Ihren Specialized Händler oder schicken Sie unserem Rider Care Team eine E-Mail unter [email protected]

Öhlins RXF

Lieber Specialized Rider,

deine Sicherheit ist für uns das wichtigste Gut. Sobald es Anzeichen für Gefährungen gibt, agieren wir so schnell wie möglich.

Aufgrund einiger Rider Feedbacks könnten wir herausfinden, dass einige der verbauten Öhlins RXF 36 29/27.5+ und 27.5” einen Defekt aufweisen können. Es handelt sich um Gabeln, die am 2017er Stumpjumper, Enduro und Fuse sowie dem 2018er Stumpjumper, Enduro, Turbo Levo und Fuse verbaut wurden. Darüber hinaus weist die Öhlins RXF 34 Luftgabel, die separat im After Market angeboten wurde, ebenfalls in einigen Fällen diesen Defekt auf. Eine potenzielle Sicherheitsgefährdung geht jeweils von der Abdeckung des Luftfeder-Gabelholms aus. Besonders die rechte Abdeckung wurden an einigen Gabeln nicht adäquat angezogen. Dies kann dazu führen, dass die Abdeckung sich während des Fahrens lösen kann. Falls dies geschieht, kann die Luftkartusche schlagartig aus dem Gabelholm nach oben schnellen und damit den Fahrer verletzen. Wir bitten daher alle Rider, ihre Bikes nicht mehr zu fahren. Alle Händler sind dazu angehalten, den Verkaufsprozess der betroffenen Produkte zu stoppen. 

Wir arbeiten mit unserem Partner Öhlins gemeinsam mit höchster Priorität an einer Lösung des Problems. Sobald wir die nötigen behördlichen Genehmigungen erhalten haben, werden wir das Problem mittels eines Produktrückrufs beheben, damit du schnellstmöglich wieder auf den Trail gehen kannst. Wir werden dich auf dieser Seite auf dem Laufenden halten. 

Bitte beachte, dass andere Öhlins Gabeln wie die RXF 36 Coil Gabeln nicht betroffen sind. 

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken für deine Geduld. 

Danke, dass du weiterhin auf Specialized Produkte setzt.

Jon Goulet

Director, Global Quality and Rider Care

 

Update 2/15/2018: Allez

Update: 2/15

Thank you for your patience as we've worked to address the safety concern relating to Model Year 2018 Allez (Base), Allez Sport, and Allez Elite forks.

We're happy to report that we've received approval for our fork recall and replacement program, and we've been working hard to source replacement forks to get you back riding as quickly as possible. Starting today, we will begin delivery of forks to your retailer, who will install the new fork on your bike at no cost to you.

As we've stated before, availability of forks will initially be limited, but we expect more forks to arrive each week. We anticipate having sufficient quantities to serve all riders globally by the end of March at the latest.

Your retailer will be contacting you via email to provide further detail on the recall and the replacement program. When a fork is available to match your bike, your retailer will contact you to schedule the replacement at your convenience.

Please email [email protected] or call directly at (800) 722-4423 if you have any questions.

On behalf of the Global Rider Care team, thank you for riding Specialized.

Jon Goulet

Director, Global Quality and Rider Care

Stout

Dear Specialized Rider:

At Specialized, it's our priority to ensure that you, our rider, can use our products safely and with confidence.

We have identified a very small number of Stout cranks with direct-mount chainrings (sold only with our MY18 Fuse Comp and Fatboy SE models) that may have been manufactured with an important dimension out of tolerance. In extreme, and very rare cases, this production variation could lead to the drive-side crankarm disengaging from the crank assembly, causing a risk of injury. Only cranks manufactured in 2017 are potentially affected.

By this letter, we are announcing a voluntary recall of affected cranks, which have a serial code beginning with “17” embossed on the inside of either crankarm. We have partnered with the crank manufacturer to improve the manufacturing process, as well as to provide you with a like-for-like replacement of your crankarm. These replacement parts are available immediately and may be obtained by contacting your Authorized Specialized Retailer. Your retailer may also reach out to you directly. In any case, you should stop riding your affected bike until the replacement crank has been installed.

To obtain your replacement crankarm, contact your retailer. Your retailer will help you identify whether your bike is affected and will obtain the replacement parts from Specialized. In most cases, we will have you back riding within 48 hours of retailer contact.

For questions, please contact Specialized Rider Care at (877) 808-8154

Thanks for your understanding, and we sincerely apologize for the trouble.

Jon Goulet

Director, Global Quality and Rider Care

Modelljahr 2016

VENGE ViAS

Ihre Sicherheit und Gesundheit genießt bei uns absolute Priorität. Wir schreiben Ihnen, da wir auf freiwilliger Basis in Zusammenarbeit mit der US-Behörde "CPSC" (Kommission für Produktsicherheit) einen Rückruf bzw. eine Korrekturmaßnahme für MY16 Venge ViAS S-Works und Pro Rahmen einleiten.

Alle MY 2016 Venge ViAS Räder bzw. Rahmen mit Felgenbremsen. Betroffen sind S-Works und Pro Rahmen, die als Rahmenset oder Komplettbike erworben bzw. zum Zweck einer Garantieabwicklung zugeteilt wurden.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Venge ViAS Rückruf, Oktober 2016

Vorderrad-Gabeln: Allez, Allez Elite, Allez Sport Modelljahr 2018

12/13/2017

Sicherheit steht für uns bei Specialized an oberster Stelle, und wenn die Sicherheit des Fahrers beeinträchtigt ist, müssen wir etwas unternehmen.

Nach sorgfältiger Prüfung sind wir zu dem Schluss gekommen, dass einige Allez Modelle aus dem Modelljahr 2018, Allez Base, Allez Elite und Allez Sport, einen Produktionsfehler in der Gabelkrone aufweisen könnten, der die Sicherheit der Fahrer gefährden könnte. Daher haben wir uns entschlossen, einen Verkaufsstopp einzuleiten und einen Austausch der Gabel an den betroffenen Rädern vorzunehmen.

Mit diesem Schreiben fordern wir die Fahrer auf, ihre Allez Elite oder Allez Sport Räder nicht mehr zu nutzen; gleichzeitig bitten wir unsere Fachhändler um einen Verkaufsstopp der betroffenen Modelle, auch wenn nach derzeitigem Wissensstand bislang niemand zu Schaden gekommen ist. Bislang erreichte uns noch keine Kontaktaufnahme seitens einer offiziellen Aufsichtsbehörde. Bis dato hat diesen Produktionsfehler keine Aufsichtsbehörde angezeigt.

In unserer Fertigung wurden bereits Ressourcen geschaffen, um hochwertige Ersatzgabeln in passender Lackierung zu liefern. Eigentümer der betroffenen Modelle genießen im Austauschverfahren oberste Priorität, unsere Fachhändler erhalten dann im zweiten Schritt die Ersatzgabeln. Als leidenschaftliche Radfahrer können wir uns in eure Lage versetzen und setzen daher alles daran, Lösungen zu finden, um die Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten. Wir bitten um Verständnis, dass wir noch etwas Zeit benötigen, um die notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen. Zudem brauchen wir etwas Vorlaufzeit um Austauschgabeln in ausreichender Quantität für den Rückruf produzieren zu können.

Wir versichern, dass der Gabel-Austausch höchste Priorität hat und dass wir Tag und Nacht daran arbeiten, diesen schnellstmöglich abzuwickeln. Währenddessen werden wir Euch regelmäßig auf unserer Website www.specialized.com auf dem Laufenden halten und werden alle Beteiligten umgehend informieren, sobald wir mit der Lieferung der Ersatzgabeln beginnen.

Wir möchten uns für diese Unannehmlichkeiten in aller Form entschuldigen.

Mark Schroeder, Director of Engineering