Unsere Brain-Technologie schafft, was für Trail- und XC-Biker oberstes Gebot ist: maximale Effizienz. Wir generieren sie durch unser einzigartiges Brain-System, das zwischen Einflüssen vom Fahrer und vom Untergrund zu unterscheiden vermag. Somit ist jede Kurbelumdrehung noch effizienter und direkter, ohne an Kontrolle einzubüßen.

Innovation

Brain Technologie

Wenn ultimative Dämpfer-Effizienz und Kontrolle auf dem Trail gefragt sind, führt kein Weg an der Specialized Brain-Technologie vorbei. Sowohl an unserer Rennmaschine Epic Hardtail als auch an unserem World Cup XC-Fully, dem Epic FSR wurde das Brain kontinuierlich verbessert und verfeinert, um auf jedem Terrain zu bestehen und den Ansprüchen von Top-Athleten gerecht zu werden.Mit einfachen Worten: Das Brain macht den Fahrer schneller und erhöht die Kontrolle. Die Idee hat ihren Ursprung in der Tatsache, dass Hardtails grundsätzlich höchst effizient sind, wenn der Fahrer in die Pedale tritt, während vollgefederte Bikes ihre Stärken im groben Gelände und bergab voll ausspielen.

Zunächst einmal verfügt das Brain-System, ganz wie herkömmliche Dämpfer bzw. Gabeln, über Ölkreisläufe für Druck-und Zugstufe sowie eine Luftkammer. Das Besondere des Brain-Systems ist das Masse-Trägheits-Ventil im Inneren eines zylindrischen Reservoirs im Bereich der Hinterradachse. In Brain-Gabeln befindet sich dieses System im unteren Bereich des Tauchrohres. Dieses Bauteil unterscheidet zwischen Einflüssen des Fahrers und Geländeunebenheiten, denn das Masse-Trägheits-Ventil hält beim Überfahren glatter Untergründe die Druckstufen-Kanäle geschlossen, wodurch das System seinen straffen Charakter erhält. Durch Position und Aufbau des Brain-Systems aktivieren Fahrer-Einflüsse wie Pedalieren, Bewegungen auf dem Sattel oder im Wiegetritt das Masse-Trägheits-Ventil nicht, sodass der Ölkreislauf geschlossen bleibt. Andererseits öffnet dieses Ventil beim Überrollen von Unebenheiten (z.B. Wurzeln oder Steine) blitzschnell, sodass Öl zirkulieren und das Fahrwerk seine Arbeit verrichten kann.

Das neue Brain

Durch die Kombination mit unserem bewährten FSR-Hinterbausystem ist es im XC-Bereich das beste Konzept, um Effizienz, Kontrolle und Fahrspaß zu verbinden.
Das aktive und unabhängige System bleibt neutral und unempfindlich, wenn Kräfte in den Hinterbau geleitet werden. Bremseinflüsse oder Pedalrückschläge gehören mit dem FSR-Hinterbau der Vergangenheit an. Wir verwenden die BRAIN-Technologie, um das Chassis von den Bewegungen durch den Fahrer zu entkoppeln. Die individuell anpassbare Kinematik des FSR-Systems nach dem Prinzip eines Viergelenkers ermöglicht dabei, den Charakter des Hinterbaus gemäß Einsatzbereich zu tunen.

Das Original-Brain war eigentlich eher ein Makro-Ereignis, was das Umdenken in der Federungstechnologie angeht. Die Ausgangslage war immer der Trail, von dieser Position aus hat es sich entweder in den Dämpfungs- oder Pedaliermodus verschoben und ist dann immer einen gewissen Moment in dieser Position verblieben. Das hatte logischerweise eine ineffektive „Zwischenphase“ zur Folge. Die neuere Generation des Brains reagiert innerhalb von Sekundenbruchteilen. Bis zu dieser Entwicklungsstufe waren große Anstrengungen nötig, doch heute ist das Brain extrem sensibel und reaktionsschnell, so dass die unterschiedlichen Phasen nahtlos ineinander übergehen. Ein weiteres, vor allem für den XC-Fahrer interessantes Detail: Im aktuellen Brain verwenden wir unseren eigens entwickelten Micro-Dämpfer, der nur noch halb so viel Gewicht auf die Waage bringt wie die ursprüngliche Konstruktion.

Mike "Mick" McAndrews