WIR STELLEN VOR: AETHOS

BRICH DIE REGELN

Was wäre, wenn wir ein Fahrrad bauen würden, das auf das pure Rennrad-Fahrerlebnis ausgerichtet ist? Was wäre, wenn wir ein Fahrrad bauen würden, um die zeitlosen Momente zu maximieren, in denen alles um einen herum verschwindet und Mensch und Maschine eins werden? Wir alle kennen diese Momente. Diese Momente, in denen wir uns eine Steigung hinauftänzelnd in aufregender Ehrfurcht verlieren, oder telepathisch durch eine Kurve fliegen. Diese Momente, in denen wir uns von allen Zwängen befreit fühlen, die der Alltag mit sich bringt, Stunden wie ein Wimpernschlag verfliegen und sich in uns das Gefühl von grenzenloser Freiheit ausbreitet.

WIR HABEN DIE REGELN GEBROCHEN, UM DIR DIE AUSFAHRT DEINES LEBENS ZU ERMÖGLICHEN

MILLIARDEN VON BERECHNUNGEN

EIN OPTIMUM

Wir wissen nun, dass die Form den größten Teil der Bike-Performance ausmacht, denn das Aethos wurde aus einem Aha-Erlebnis im Testlabor geboren. Die Offenbarung kam, als der leitende Entwickler Peter Denk im Labor die Bewegung und das Schwingen eines Fahrrads unter Last untersuchte und erkannte, dass nicht das Material die wahre Leistung des Rahmens widerspiegelt, sondern die Form an sich. Einige hunderttausend Supercomputer-Simulationen später wussten wir, dass er absolut recht hatte.

MILLIARDEN VON BERECHNUNGEN

EIN OPTIMUM

Wir wissen nun, dass die Form den größten Teil der Bike-Performance ausmacht, denn das Aethos wurde aus einem Aha-Erlebnis im Testlabor geboren. Die Offenbarung kam, als der leitende Entwickler Peter Denk im Labor die Bewegung und das Schwingen eines Fahrrads unter Last untersuchte und erkannte, dass nicht das Material die wahre Leistung des Rahmens widerspiegelt, sondern die Form an sich. Einige hunderttausend Supercomputer-Simulationen später wussten wir, dass er absolut recht hatte.

DIE NEUE HERANGEHENSWEISE
DIE FORM

Die Form eines Rahmens ist es, die den größten Teil der Leistung eines Fahrrads ausmacht. Durch unsere Simulationen haben wir gelernt, dass Rohre mit subtilen, länglich-konischen Abschnitten das höchste Steifigkeits-/Gewichtsverhältnis liefern.

KEINE TRÄGEN FASERN

Mit diesen neuen Rohrformen brauchten wir also eine völlig neue Art des Rahmenaufbaus. Glücklicherweise konnte dadurch die Anzahl der benötigten Lagen um 11% im Vergleich zum S-Works Tarmac SL6 reduziert werden. Durch die Verwendung größerer, längerer und kontinuierlicherer Lagen konnten wir eine konsistentere Positionierung erreichen als bei jedem anderen Rahmen, den wir zuvor hergestellt hatten. Das Interessante daran ist, dass die Wandstärken der Rohre im gesamten Rahmen selbst beträchtlich sind, aber aufgrund der geringeren Anzahl der Steifigkeitsschichten konnte das Gesamtgewicht deutlich gesenkt werden.

DIE ERSTEN TESTS

"Der allererste Rahmen wog nur 545 Gramm. Wir spannten ihn in die Testmaschine und er verhielt sich wie gewünscht - er war so stabil. Wir brauchten nur weitere 10 Gramm hinzuzufügen, und schon konnten wir den Rahmen Probe fahren. Das war der Moment, in dem wir wussten, dass wir etwas Großartiges entdeckt hatten.“ – Peter Denk, Aethos Entwicklungsleiter

VERSEHENTLICH REGELWIDRIG

Wir sind mit dem Aethos der Fahrqualität hinterhergejagt, nicht einer Zahl. Aber natürlich wissen wir, dass ein leichtes, steifes und ausgewogenes Fahrrad ein Wunder ist. Das Ergebnis ist der wohl leichteste Scheibenbremsen-Rahmen für die Straße, der je hergestellt wurde. Sein Gewicht beträgt nur 585 g, das Komplettrad aufgebaut ohne Schnickschnack wiegt rund 6 kg \(bei Rahmengröße 56 und der leichtesten Lackierung Satin Carbon/Jetfuel\). Das Aethos verstößt gegen so manche Regelwerke, dennoch ist es immer noch für einen großgewachsenen, kräftigen Fahrer ausgelegt und verfügt über alle Handling-, Reaktions- und Steifigkeitsmerkmale, die du von jedem unserer Bikes kennst \(pssst – verrate es nicht der UCI\).

PERFEKTION BIS INS KLEINSTE DETAIL

Von den Ausfallenden bis zum Schaltauge wurde kein einzelnes Gramm übersehen. Dasselbe kann man über die Vorgehensweise bei Roval sagen, denn sie haben auf die gleiche Qualität hingearbeitet. Die 1.284 Gramm leichten Alpinist Laufräder und die neue Alpinist Lenker- und Vorbau-Kombination wurden speziell für das Aethos und die Ausfahrt deines Lebens maßgeschneidert.

PERFEKTION BIS INS KLEINSTE DETAIL

Von den Ausfallenden bis zum Schaltauge wurde kein einzelnes Gramm übersehen. Dasselbe kann man über die Vorgehensweise bei Roval sagen, denn sie haben auf die gleiche Qualität hingearbeitet. Die 1.284 Gramm leichten Alpinist Laufräder und die neue Alpinist Lenker- und Vorbau-Kombination wurden speziell für das Aethos und die Ausfahrt deines Lebens maßgeschneidert.

FOUNDER'S EDITION

Wir feiern jede neue Bike-Plattform, die wir vorstellen, mit einer Founder's Edition. Diese auf 300 Fahrräder weltweit limitierte Edition bietet das leichteste Gesamtpaket und verfügt über eine exklusive, atemberaubende Lackierung mit farblich abgestimmten Oberflächen.

DAS TEAM HINTER DEM AETHOS

Man braucht ein Team von Hunderten von Mitarbeitern, um ein Bike wie das Aethos zu entwickeln, aber dieses Team wird von Ingenieuren und Designern geleitet, die absolut von Innovation getrieben sind.